HOME

„Разнообразие heißt Vielfalt“ ist ein Modellprojekt im Rahmen des Programms „Modernisierung und Ausbau der Trägerstrukturen der politischen Erwachsenenbildung – Stärkung und Diversifizierung“ der Bundeszentrale für politische Bildung. Ziel des Projekts ist es , die russischsprachigen queeren Akteur*innen in politischer Bildung zu professionalisieren und stärken, damit sie eigenständig für die Sensibilisierung ihrer Interessen auftreten, nachhaltige Strukturen aufbauen und qualifizierte politische Bildungsarbeit in der russischsprachigen Community durchführen können. Ein Schwerpunkt ist die Sensibilisierung zur Vielfalt von sexueller und geschlechtlicher Selbstbestimmung innerhalb der russischsprachiger Bevölkerung Deutschlands.

Getragen wird das Projekt von der Stiftung Akademie Waldschlösschen in Kooperation mit Quarteera e.V.

Aktuelles

Seminar “Spezifische Bedarfe von russischsprachigen LSBTIQ*-Personen in psychologischer Beratung”

Hinweis! Die Veranstaltung ist auf einen späteren Termin verschoben.

Seminar in russischer Sprache

Ort: Akademie Waldschlösschen
Datum: wird bekannt gegeben
Anmeldung auf der AWS-Webseite.

Russischsprachige in Deutschland lebende LSBTIQ*-Menschen oft erfahren Online-Seminar “Spezifische Bedarfe von russischsprachigen LSBTIQ*-Personen in psychologischer Beratung” in russischer Sprache
Mehrfachdiskriminierung: einerseits aufgrund ihres Hintergrunds in der deutschen Gesellschaft, andererseits aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Selbstbestimmung im russischsprachigen Teil der Gesellschaft. Viele trauen sich nicht, Coming-Out zu machen oder die Unterstützung von den lokalen LSBTIQ*-Organisationen zu suchen, weil sie von ihrem Homo-, inter- und trans*feindlichen Umfeld geprägt sind und diese Gefühle oft verinnerlichen. Aus diesen Gründen ist es wichtig, die psychologische Hilfe sichtbar und niederschwellig anbieten zu können, und Psycholog*innen sollen mit den spezifischen Bedarfen dieser Gruppe umgehen können.

Zum Online-Seminar sind russischsprachige praktizierende Psycholog*innen aus Deutschland eingeladen. Durch das Seminarprogramm lernen Sie den sicheren Umgang mit spezifischen Bedarfen von LSBTIQ*-menschen kennen.

Das Programm beinhaltet:

  • Ethische Grundsätze im Umgang mit LSBTIQ*-Patient*innen
  • Spezifische Begriffe und inklusive Sprache
  • Einleitung in die Geschichte der Depatalogisierung von Homo- und Trans*sexualität
  • Umgang mit verinnerlichter Homo-, Bi- und trans*Feindlichkeit
  • Coming-Out: was ein*e Psycholog*in wissen muss
  • Umgang mit Eltern und Familie von LSBTIQ*Patient*innen

Das Programm basiert auf den aktuellsten wissenschaftlichen Beweisen und die Richtlinien der US-Amerikanischen Assoziation für Psycholog*innen sowie der WHO. Außer theoretischen Ansätzen beinhaltet das Programm die Bearbeitung zahlreicher praxisorientierten Fälle. Darüber hinaus bietet das Seminar eine Plattform zur Reflexion und Analyse eigener Erfahrung.

Durchgeführt wird das Seminar von erfahrenen Trainer*innen und Psycholog*innen mit Schwerpunkt LSBTIQ*:

Anna Talisman, MSW, Psychotherapeutin, Sozialarbeiterin mit Schwerpunkt LSBTIQ* und Medizin, Menschenrechtsaktivistin, Israel.

Kir Feodorov, Psycholog beim “Russischen LGBT Netzwerk”, Logopäde, Mitbegründer der Bewegung “Psycholog*innen für Menschenrechte”, Sankt Peterburg.

Marina Kozina, Psychotherapeutin mit 10 Jahre Erfahrung, Mitglied der Bewegung “Psycholog*innen für Menschenrechte”, Begründerin des ehrenamtlichen Projektes “Psycholog*innen in einer Bar”, Supervisorin beim psychologischen Zentrum “Foresight”, Sankt Peterburg.

Hinweis: Die Veranstaltung ist auf einen späteren Termin verschoben und wird physisch in der Akademie Waldschlösschen stattfinden. Der Termin wird bald bekannt gegeben.

Все мероприятия/ weitere Veranstaltungen …
Ein Modellprojekt der Akademie Waldschlosschen und Quarteera e.V. im Programm, Modernisierung und Ausbau der
Tragerstrukturen der politischen Erwachsenenbildung - Starkung und Diversifizierung" der Bundeszentrale fur politische Bildung